Untermenü

Inhalt

Qualifizierung zur/zum Fachkundigen für Arbeiten an Hochvoltfahrzeugen

In der Werkstättenpraxis sind Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb keine Seltenheit mehr. Um gefahrlos auf diesen Fahrzeugen arbeiten zu können, ist sehr oft eine Spannungsfreischaltung notwendig.

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass diese Tätigkeit aber nur von Fachkundigen für Arbeiten an HV-Fahrzeugen durchgeführt werden darf.

Die dazu notwendige Qualifizierung (HV2) wird seit dem Schuljahr 2015/16 in der Berufsschule Steyr 1, den Schülern des Spezialmoduls Systemelektronik, angeboten.

Im vierten Lehrgang 2017 nahmen wieder 10 Schüler der 4. Klasse KFS an dieser Zusatzausbildung teil.

In 40 Stunden lernten Sie die Gefahren und Besonderheiten der Elektromobilität kennen. Abgeschlossen wurde der Kurs mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung der Firma EVALUS.

4. KFS 2017 - Hochvoltausbildung (© BS Steyr 1)

4. KFS 2017 - Hochvoltausbildung (© BS Steyr 1)